Sie sind hier: Home // Wirtschaft // Entwicklung in Seniorenheimen – Ein persönlicher Einblick

Entwicklung in Seniorenheimen – Ein persönlicher Einblick

Gesundheit, wenn wir gesund sind wissen wir sie meistens nicht zu schätzen, aber sobald dies nicht der Fall ist sehnen wir uns nach besseren Zeiten. Leider werden die Gebrechen im Alter in der Regel nicht weniger und auch eine Verbesserung des Gesundheitszustands tritt meist nicht mehr ein. Im Gegenteil, viele ältere Menschen müssen ihre eigenen Vier Wände verlassen und in ein Altersheim umziehen. Die Pflege im Alter nimmt zu und damit auch die Menschen, die eine neue altersgerechte Unterbringung suchen.

Pflegeheime achten auf die Bedürfnisse ihrer Bewohner

Entwicklung von PflegeheimenZum Glück haben sich die meisten Pflege- und Seniorenheime auf die immer älter werdende Bevölkerung eingestellt und speziell geschulte Pfleger kümmern sich liebevoll um die Senioren. Ein großer Vorteil am Leben in einem Altersheim ist vor allem die Möglichkeit intensiver Therapien, die in der Regel angeboten werden. Ergotherapien und Physiotherapien gehören bei den meisten Pflege- und Seniorenheimen zum Standardangebot. Darüber hinaus werden die Bewohner zusätzlich durch wöchentliche Unternehmungen gefordert. So können die Senioren nicht nur an Ausflügen teilnehmen, sondern es gibt auch wöchentliche Gymnastikstunden, Bastelrunden oder sonstige gemeinschaftliche Aktivitäten an. Zwar können die Unternehmungen und Therapien viele Krankheiten nicht aufhalten, allerdings verbessern sie deutlich den Krankheitsverlauf und tragen somit zum Wohlbefinden der Senioren bei. Ebenfalls fördert die neugewonnene Gemeinschaft mit anderen Heimbewohnern die Gesundheit der älteren Menschen. Viele haben vor ihrem Einzug in ein Pflegeheim allein zu Hause gewohnt. Durch Angst vor schmerzhaften Stürzen oder Unfällen verlassen viele Senioren ihre eigenen Vier Wände nicht mehr und isolieren sich immer weiter. Dies führt zu einem Teufelskreis, der sich negativ auf die seelische Gesundheit vieler älterer Menschen auswirkt. Immer mehr Senioren leiden an Depressionen, essen weniger und haben keinen Lebensmut mehr. Durch die gemeinschaftlichen Aktivitäten in den Seniorenheimen finden viele neue Freunde und damit auch wieder Spaß an einem selbstbestimmten und aktiven Leben.

Gesunde Küche in Seniorenheimen

Ebenfalls wird auch genauestens auf das leibliche Wohl der Senioren geachtet. Denn Gesundheit hängt definitiv auch mit der Ernährung zusammen. Viele Seniorenheime verfügen sogar über hauseigene Küchen, die mit mehreren Wahlmenüs den Bewohnern wieder Lust auf leckere Gerichte machen. Dabei werden die Inhaltsstoffe und Zutaten in der Regel mit den Ärzten abgesprochen und somit können auch Krankheiten bei der Ernährung beachtet werden. Gerade bei altersbedingten Krankheiten wie Diabetes kann die richtige Ernährung zu einer gesundheitlichen Verbesserung beitragen. Und die großen Bemühungen der Heime zeigen Wirkung: Vor allem von Angehörigen werden immer mehr Pflegeheime positiv bewertet.

Ein Umzug in ein Pflegeheim kann für viele Senioren zu einer Verbesserung ihrer Gesundheit führen. Falls bei ihren Angehörigen demnächst ein Umzug in ein Heim anstehen sollte, dann zeigen sie ihren Angehörigen die positiven Aspekte des neuen Heims, damit der Auszug aus der vertrauten Umgebung nicht ganz so schwer fällt.

Weitere interessante Artikel:

Tags: , , ,

Copyright © 2011 e-identify-df. All rights reserved.