Sie sind hier: Home // Technik // Festplatten auf dem MAC partitionieren

Festplatten auf dem MAC partitionieren

Mac partitionierenUnter einer Partition versteht man einen zusammenhängenden Teil des Speicherplatzes auf einer Festplatte. Das Betriebssystem behandelt diesen zusammenhängenden Teil wie eine eigenständige Festplatte. Somit ist es mögliche, eine physikalische Festplatte in mehrere Teile zu splitten, die dann vom Betriebssystem wie eigenständige Festplatten behandelt und angezeigt werden. Normalerweise ist auf den meisten Computern, wenn nur eine physikalische Festplatte verbaut ist, standardmäßig eine Partition eingerichtet. Diese lassen sich unter MAC ganz einfach im Finder anzeigen. Eine Partition ist für die Verwendung eines Computers vollkommen ausreichend, jedoch sind mehrere Partitionen meist von Vorteil.

 

 

Vorteil von mehreren Partitionen:

  • Es lassen sich mehrere Betriebssysteme auf eine Festplatte installieren. Für manche Anwender ist die Benutzung verschiedener Betriebssysteme notwendig, zum Beispiel wenn alte Software verwendet wird, die unter einem neuen Betriebssystem nicht mehr läuft. Dann kann ein zweites, älteres Betriebssystem installiert werden, um die alte Software nutzen zu können.
  • Die Benutzung verschiedener Dateisysteme auf einer physikalischen Festplatte. Jede Partition besitzt ein Dateisystem, wie zum Beispiel das für MAC OS X typische HFS+. Bei nur einer Partition kann auch nur ein einziges Dateisystem verwendet werden. Jede weitere Partition lässt sich in einem anderen Dateisystem formatieren, wie z.B. FAT32. Somit können verschiedene Dateisysteme mit nur einer Festplatte genutzt werden.
  • Der wichtigste Vorteil ist wohl die Datensicherheit. Sollte einmal ein Dateisystem Fehler aufweisen, so nur diese Partition davon betroffen. Alle anderen Partition sind davon völlig unberührt und die Daten in Sicherheit. Besonders bei einer Neuinstallation des Betriebssystems kommt dieser Punkt zum Tragen. Bei einer Neuinstallation gehen alle Daten der betroffenen Partition verloren. Sollte es nur eine Partition geben, so gehen sämtliche, auf dem Computer gespeicherte Daten verloren. Bei mehreren Partition eben nur die Daten, die auf der betroffenen Partition gespeichert sind.
  • Ein weiterer Punkt ist noch die Strukturierung der eigenen Dateiablage. Durch mehrere Partitionen lassen sich Daten besser ordnen und lassen sich schneller wiederfinden.

Stellar Partition Manager:

Das Unternehmen Stellar Phoenix hat mit seiner Software Stellar Partition Manager ein Produkt zum Erstellen und Bearbeiten von Partitionen unter MAC im Portfolio.

Funktionen:

  • Erstellen von Partitionen. Partitionen einfach, schnell und bequem erstellen. Dabei verschiebt Stellar Partition Manager verteilte, freie Bereiche des Speicherplatzes automatisch, um ausreichend Platz für die neue Partition zu schaffen.
  • Entfernen von Partitionen. Diese Funktion erlaubt es komplette Partitionen schnell und einfach zu löschen. Vorsicht! Dabei gehen alle Daten auf der Partition verloren. Diese Funktion lässt sich nur mit einer bootfähigen DVD ausführen.
  • Ändern von Partitionen. Das Ändern der Speicherkapazität einer Partition lässt sich, auch im Nachhinein, mit dieser Funktion durchführen und das ohne Datenverlust.
  • Formatieren von Partitionen. Mit dieser Funktion lassen sich sämtliche Daten einer Partition löschen, ohne dabei die Partition selbst zu löschen.
  • Ein-/Ausblenden von Partitionen. Um die Datensicherheit zu erhöhen, kann es von Vorteil sein, ganze Partitionen auszublenden, sodass sie nicht mehr angezeigt werden. Natürlich lassen sich die Partitionen mit dieser Funktion auch wieder einblenden.
  • Erstellen einer bootfähigen DVD. Um einige Arbeiten an den Partitionen vornehmen zu können, ist die Verwendung einer bootfähigen DVD erforderlich.
  • Rollback. Mit dieser Funktion lässt sich die zuletzt gewählte Aktion rückgängig machen.

Weitere interessante Artikel:

Tags: , ,

Copyright © 2011 e-identify-df. All rights reserved.