Sie sind hier: Home // Technik // Den Bildschirm aufnehmen – Professionell mit einem Screen Recorder aufnehmen

Den Bildschirm aufnehmen – Professionell mit einem Screen Recorder aufnehmen

Scree CaptureScreencasts sind eine einfache und ansehnliche Art Howto´s zu erstellen. Da im Internet und besonders auf Youtube immer mehr Videoanleitungen mit aufgenommenem Bildschirm zu sehen sind beschreiben wir hier nun wie jeder das selber in die Hand nehmen kann.

Was ist ein Screen Recorder?

Ein Screen Recorder erstellt ein Video von all dem was auf dem Bildschirm passiert. Diese Videos werden häufig für Anleitung durch komplexe Prozesse genutzt um dem Nutzer genau zu zeigen, wie man vorgehen muss. In den meisten Fällen wurden für so etwas tutorials geschrieben. Dies ist im Laufe der Jahre sehr vereinfacht worden und ist nun durch Screen Recorder Software möglich.

Welche Software nutzen um den Bildschirm aufzunehmen?

Wie bei jeder Fragestellung gilt es nun zu klären, welche Software man dafür nutzt. Dazu gehört auch die Nachbearbeitung mit Schnitt, Effekten, Überblenden und Musikalischer Untermalung.

Folgende Programme stehen zur Auswahl.

  • Camtasia Studio
  • CamStudio
  • Screen Capture Studio
  • Bandicam
  • HyperCam
  • FRAPS

Nach einer Prüfung welches Programm welche features mitbringt haben wir uns entschieden, das kostenlose Screen Capture Studio zu testen und eine Bildschirmaufnahme zu testen. Das Programm eignet sich neben dem Screencasting auch für Aufnahmen direkt aus Spielen. Diese Funktion ist nicht zu verachten. Die Zahl der Let´s Play Videos ist stark gewachsen. Hier geht es darum eine Anleitung in Spielsituationen durch ein Video zu geben.

Das Screen Capture Studio im workflow

Nach dem kostenlosen Download des Screen Recorder wählen wir zuerst den Capturemodus, also den Aufnahmemodus. Danach bestimmen wir welchen Bereich des Bildschirmes wir aufnehmen möchten. Diese Funktion ist sehr vorteilhaft, wenn man z.B. die Taskleiste ausblenden möchte. Das ergibt in vielen Fällen sinn. Im nächsten Schritt wählen wir das Bildformat. Zur Wahl stehen Breitbild oder das Standart 4:3 Bildformat. Nun klicken wir auf Record und schon beginnt die Aufnahme. Einfacher geht es nicht. Nach der Fertigstellung der Aufnahme wählen wir per Klick noch einige Effekte oder eine Audiospur. Alles erfolgt per drag and drop bzw. mit einem einfachen Klick.

Der letzte Punkt gilt dem Export der Dateien. Das Video kann für verschiedene Endgeräte ausgegeben werden und die Qualität angepasst werden. Wir testen die Ausgabe für den PC und für mobile Endgeräte. In beiden Fällen wurde die Umrechnung zügig zu Ende gebracht und die Bildqualität überzeugt. Besonders gefallen haben uns die Effekte, die man einfach per Klick hinzufügen konnte.

Einige weitere Infos zu den genannten Programmen werden bei giga.de vorgestellt.

Weitere interessante Artikel:

Tags: ,

Copyright © 2011 e-identify-df. All rights reserved.